Der Talbot Tagora ist ein Fahrzeug der oberen Mittelklasse.

Traggelenk VR TALBOT TAGORA - 2.1

Unter dem Projektnamen C9 wurde er durch das Planungsbüro von Chrysler Europa in Großbritannien als Nachfolger der Chrysler-Modelle 160/180 und der 2-Liter-Modelle entwickelt. Nach der Übernahme von Chrysler Europa durch PSA im Jahr 1978 wurde das Modell durch den neuen Eigentümer weiterentwickelt.

Im Spätsommer 1980 wurde der Tagora, der in vielen Bereichen mit dem Peugeot 604 baugleich war, vorgestellt und sollte das Topmodell des neu gegründeten Talbot-Bereiches werden.

Der Tagora war jedoch nicht sehr erfolgreich, und die Produktion wurde bereits Herbst 1983 nach insgesamt 20.133 produzierten Exemplaren eingestellt. Nach Deutschland kamen davon 3.274 Stück.

 

 

Modelle

  • Tagora GL, ausgestattet mit dem 2,2-Liter-Vierzylindermotor von Chrysler-Simca (82 kW).

  • Tagora GLS, ausgestattet mit dem 2,2-Liter-Vierzylindermotor von Chrysler-Simca (82 kW).

  • Tagora SX, ausgestattet mit dem 2,7-Liter-PRV-V6 aus dem Peugeot 604 (118 kW).

  • Tagora DT, ausgestattet mit dem 2,3-Liter-Turbodiesel aus dem Peugeot 604 (59 kW).

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Talbot Tagora aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. Auf dieser Seite sind auch Versionen und Autorenangaben verzeichnet.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.