Der Humber Hawk ist eine 4-türige Mittelklasselimousine, die Humber im Jahr 1945 als Nachfolger des 1937 eingestellten Humber 12 hp herausbrachte.

Humber Hawk MKIV, Blackpool Police, Modellauto, Fertigmodell, Oxford 1:76

Der Hawk Mark I hat einen 2,0 Liter - Vierzylinder-Reihenmotor mit stehenden Ventilen und einer Leistung von 56 bhp (41 kW). Die klassische Limousine mit 4 vorn angeschlagenen Türen wurde aus dem Vorkriegsmodell Snipe entwickelt. Die gleichzeitig herausgebrachten 6-Zylinder-Modelle Snipe und Super Snipe besitzen die gleiche Karosserie. Der schwere Wagen erreichte eine Höchstgeschwindigkeit 103 km/h.

Bis 1950 wurden zwei weitere Entwicklungsstufen (Mark II und Mark III) mit kleinen Veränderungen und größeren Fahrleistungen gefertigt. Der neue Hawk Mark IV hatte einen Motor mit vergrößerter Zylinderbohrung und einem Hubraum von 2,3 Liter. Die Leistung stieg nur unwesentlich um 2 bhp. Vom Hawk Mark V erschien 1952 zusätzlich zur Limousine eine Pullman-Version.

1954 erhielt der Hawk Mark VI einen völlig neuen Motor. Hubraum und Zylindermaße wurden vom Vorgänger übernommen, jedoch nun hängende Ventile eingebaut (ohv). Die Leistung stieg dementsprechend auf 70 bhp (51 kW). Neben Limousine und Pullman wurde ab 1956 auch ein 5-türiger Kombi angeboten.

1957 erschien der Hawk Series I mit geringfügig leistungsgesteigerten Motor (78 bhp, 57 kW) und neuer selbsttragender Karosserie mit Panorama-Windschutzscheibe. Zunächst war das Fahrzeug nur wieder als 4-türige Limousine erhältlich, von der verschiedene Entwicklungsstufen gefertigt (Series II - IV) wurden. Ab Series III 1962 war auch wieder ein 5-türiger Kombi erhältlich. 1968 wurde die Baureihe durch den inzwischen erschienenen Humber Sceptre ersetzt.

 

 

Modelle

Hawk Mark I

Produktionszeitraum:

1945–1947

Karosserie:

4-türige Limousine

Motor:

1944 cm³ - R4 (sv)
56 bhp (41 kW)

Hawk Mark II

Produktionszeitraum:

1947–1948

Karosserie:

4-türige Limousine

Motor:

1944 cm³ - R4 (sv)
56 bhp (41 kW)

Hawk Mark III

Produktionszeitraum:

1948–1950

Karosserie:

4-türige Limousine

Motor:

1944 cm³ - R4 (sv)
56 bhp (41 kW)

Hawk Mark IV

Produktionszeitraum:

1950–1952

Karosserie:

4-türige Limousine

Motor:

2267 cm³ - R4 (sv)
58 bhp (42,6 kW)

Hawk Mark V

Produktionszeitraum:

1952–1954

Karosserie:

4-türige Limousine
4-türiger Pullman

Motor:

2267 cm³ - R4 (sv)
58 bhp (42,6 kW)

Hawk Mark VI

Produktionszeitraum:

1954–1957

Karosserie:

4-türige Limousine
4-türiger Pullman
5-türiger Kombi

Motor:

2267 cm³ - R4 (ohv)
70 bhp (51 kW)

Hawk Series I

Produktionszeitraum:

1957–1959

Karosserie:

4-türige Limousine
5-türiger Kombi

Motor:

2267 cm³ - R4 (ohv)
78 bhp (57 kW)

Hawk Series I A

Produktionszeitraum:

1959–1960

Karosserie:

4-türige Limousine
5-türiger Kombi

Motor:

2267 cm³ - R4 (ohv)
78 bhp (57 kW)

Hawk Series II

Produktionszeitraum:

1960–1962

Karosserie:

4-türige Limousine
5-türiger Kombi

Motor:

2267 cm³ - R4 (ohv)
78 bhp (57 kW)

Hawk Series III

Produktionszeitraum:

1962–1964

Karosserie:

4-türige Limousine
5-türiger Kombi

Motor:

2267 cm³ - R4 (ohv)
78 bhp (57 kW)

Hawk Series IV

Produktionszeitraum:

1964–1968

Karosserie:

4-türige Limousine
5-türiger Kombi

Motor:

2267 cm³ - R4 (ohv)
78 bhp (57 kW)

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Humber Hawk aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. Auf dieser Seite sind auch Versionen und Autorenangaben verzeichnet.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.