Der Seat 131 war eine viertürige Stufenheck-Limousine, bzw. ein fünftüriger Kombi, und wurde in Spanien mit der Karosserie des Fiat 131, aber vom italienischen Original abweichender Motorisierung gebaut: Der Seat 131 L erbte den Motor des Seat 1430 mit 1438 cm³ und 55 kW / 75 PS. Seine Höchstgeschwindigkeit lag bei 155 km/h. Der Seat 131 E erhielt den Motor des Seat 1430 Especial 1600 mit 1592 cm³ und 70 kW / 95 PS. Er fuhr bis zu 170 km/h schnell. Beide Fahrzeuge wurden von 1975 bis 1981 angeboten.

Heckklappendämpfer Gasfeder SEAT 131 Kombi 06/75-12/86

Der Seat 131 Diesel hatte einen 4-Zylinder-Reihenmotor von Perkins mit 1760 cm³ und 36 kW / 49 PS. Ab 1980 wurde stattdessen ein 2,5 l - Motor von SOFIM eingesetzt.

Wie beim italienischen Original wurden ab 1978 auch Supermirafiori-Versionen angeboten. Der Seat 131 Supermirafiori 1800 entwickelte 79 kW / 107 PS aus 1756 cm³ Hubraum, der Seat 131 Supermirafiori 1900 80 kW / 109 PS aus 1920 cm³ Hubraum. Beide Versionen, die bis 1985 erhältlich waren, fuhren bis zu 175 km/h schnell.

 

 

Nachfolger des Seat 131 ist der Seat Málaga.

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Seat 131 aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. Auf dieser Seite sind auch Versionen und Autorenangaben verzeichnet.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.