Jeep Honcho (1976-1983)

Der Jeep Honcho war ein Ausstattungspaket für die großen Jeep-Pickups der J-Serie und wurde von 1976 bis 1983 angeboten. Es bestand aus Zierstreifen und Emblemen und manchmal gab es auch serienmäßig eine Levi's-Innenausstattung oder einen Überrollbügel. Der Jeep Honcho war einer aus mehreren Ausstattungspaketen, die für die Pickups der J-Serie Mitte bis Ende der 1970er-Jahre angeboten wurden, wie zum Beispiel auch den Golden Eagle und den 10-4, bei dem es zu den Zierstreifen auch einen Radio dazugab. Das Honcho-Paket gab es nur für die sportlichen Pickups mit kurzer Ladefläche. Von 1980 bis 1982 wurden nur 1.264 Exemplare dieser Version hergestellt.

Articles on Jeep Vehicles, Including: Jeep Wrangler, Jeep Cj, Jeep Grand Cherokee, Jeep Liberty, Jeep Comanche, Jeep Wagoneer, Jeep Gladiator, Jeep Ho

Trivia

  • Entgegen dem weitläufigem Glauben, war Honcho nicht der Name der großen Jeep-Pickups, nachdem AMC 1963 die Firma von Kaiser-Jeep übernommen hatte. Die hießen noch einige weitere Jahre Jeep Gladiator und waren dann einfach als „J-Serie-Pickups“ bekannt.
  • Zierausstattungspakete gab es in den 1970er-Jahren für viele Jeep-Fahrzeuge, einschließlich eines „Cherokee Chief“ genannten Paketes für den Jeep Cherokee. Das oben erwähnte „Golden Eagle“-Paket gab es auch für den CJ und den Cherokee.
  • Ein gelber Jeep Honcho mit blauen Zierstreifen war im Film „Twister“ (1996) zu sehen.

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Jeep Honcho aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. Auf dieser Seite sind auch Versionen und Autorenangaben verzeichnet.