BMW 5er (E12) (1972-1981)

Der erste BMW der 5er Reihe wurde 1972 von der BMW AG als Nachfolger der „Neuen Klasse“ E115 auf den Markt gebracht. Das Fahrzeug hat die Modellreihenbezeichnung E12. Dieser erste 5er BMW wurde nur als Viertürer angeboten. Er leitete eine Neuordnung der Nomenklatur bei BMW ein.

Bremsbeläge vorne BMW 5 (E12) - 520

Anfangs wurde der BMW E12 nur im Stammwerk München gebaut. Nach Fertigstellung des neuen Produktionsstandortes in Dingolfing im Jahre 1973 wurde die Produktion nach und nach dorthin verlegt. 1975 stellte BMW die Produktion des Fünfers in München gänzlich ein. Bis Mitte 1981 wurde der BMW E12 in Deutschland gefertigt.

Die BMW Motorsport GmbH (kurz M GmbH) in München baute anfangs auf besonderen Kundenwunsch den BMW 525 bzw. BMW 528 um. Die Fahrzeuge erhielten eine Leistungssteigerung durch den Einbau hubraumstärkerer Motoren. Ab 1980 bot die M GmbH den BMW M535i in größerer Stückzahl an. Dieser 3,5-Liter-Motor entstammte der 7er Baureihe, war jedoch konstruktiv eng mit dem Dreiliter-Motor verwandt, so dass sich zur Leistungssteigerung ein solcher Umbau anbot.

 

 

Fernab von München begann im Jahre 1973 die Montage der 5er Limousine in Südafrika. Die Stammwerke aus Deutschland lieferten CKD-Fahrzeugbausätze (CKD = Completely Knocked Down) nach Südafrika, die dort zusammengebaut wurden. Somit ließen sich die hohen Einfuhrsteuern nach Südafrika umgehen. Nach Einstellung der Produktion in Deutschland übernahm das Werk in Südafrika die Presswerkzeuge aus Deutschland und fertigte fortan den erfolgreichen BMW E12 − mit der Innenausstattung des Nachfolgemodells E28 − noch bis ins Jahr 1985; dort gab es den 520 mit Zweiliter-Vierzylinder (85 kW/115 PS), den 528 mit Vergasermotor (125 kW/170 PS, serienmäßige ZF-Dreigangautomatik) und den 530 (130 kW/177 PS, serienmäßíges Vierganggetriebe). Der BMW E28 löste dann auch in Südafrika den BMW E12 ab und wurde dort bis 1989 produziert.

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel BMW 5er E12 aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. Auf dieser Seite sind auch Versionen und Autorenangaben verzeichnet.

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.