Modelle der Konzernmarken überzeugen bei Europas größtem Praxistest

VW Herren Sweatjacke Motorsport Größe M  

Wolfsburg, 04. Juli 2012 - 250 Fuhrparkmanager haben beim großen Praxistest der Zeitschrift „Firmenauto“ entschieden: Insgesamt sechs erste Plätze räumte der Volkswagen Konzern bei der Wahl zum „Firmenauto des Jahres 2012“ ab. Verschiedene Modelle der Marken Volkswagen Pkw, Audi, SEAT und ŠKODA belegten dabei die Pole-Position. Auch Porsche sicherte sich einen Spitzenplatz. Die Auszeichnung wurde in neun Kategorien verliehen – jeweils in einer Gesamt- und einer Importeurswertung.

In der Gesamtwertung „Kleinwagen" schaffte es die Marke Audi mit dem Audi A1 Sportback auf die Spitzenposition. In den Kategorien „Kompaktklasse" und „Maxivans" räumte der Volkswagen Konzern gleich zwei erste Ränge ab: In der Gesamtwertung der kompakten Modelle gewann der Audi A3 Sportback, in der Importeurswertung der ŠKODA Octavia Combi. Bei den Maxivans siegte der Volkswagen Sharan in der Gesamtwertung – und der SEAT Alhambra holte sich den Titel als bester Importwagen. Den Porsche Cayenne wählten die Fuhrparkmanager bei den „Großen SUVs" ganz nach vorn. Die Auszeichnung der Fachzeitschrift „Firmenauto" basierte auf den Wertungen von 250 Flottenprofis. Diese testeten 66 verschiedene Modelle in neun Kategorien und legten dabei rund 1.500 Probefahrten mit über 30.000 Testkilometern zurück.

Neben den Firmenautos des Jahres kürte das Fachmagazin in einer Leserwahl auch „Die besten Marken Firmenauto". Audi wurde dabei in der Kategorie „Guter Service für Flottenkunden" ausgezeichnet; zur „Umweltfreundlichsten Automarke" wählten die Leser Volkswagen Pkw. Und im Bereich „Leasing und Finanzierung" war Volkswagen Leasing erneut das Maß der Dinge.

„Das Votum der Flottenprofis freut uns sehr. Dennoch sehen wir das Ergebnis gleichzeitig als Ansporn, weiterhin in allen Fahrzeugsegmenten passgenaue Modelle anzubieten, um auch künftig die Bedürfnisse unserer Kunden zu erfüllen", sagte Martin Jahn, Leiter Volkswagen Group Fleet International, anlässlich der Preisverleihung.

Quelle: VW

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.