Der ŠKODA SUPERB Combi wird auch in vier Jahren ein ebenso ausgezeichnetes Preis-/Wertverhältnis aufweisen wie als Neuwagen. In der halbjährlichen Restwertprognose von Focus Online in Zusammenarbeit mit den Marktforschern von bähr & fess forecasts erhielt das Flaggschiff der Marke mit dem 92 kW (125 PS) starken 1,4-TSI-Motor* in der Active-Ausstattungslinie den Titel ,Restwertriese 2020‘. Der SUPERB Combi erzielt damit unter allen Mittelklassefahrzeugen den geringsten absoluten Wertverlust in Euro. Einen exzellenten Werterhalt bietet auch der ŠKODA FABIA: Der attraktive Kleinwagen belegt in der Kategorie ,Restwert in Prozent‘ den zweiten Platz in seinem Segment. 

Der ŠKODA SUPERB Combi lohnt sich in jeder Hinsicht: Kein anderes Fahrzeug der automobilen Mittelklasse behält so viel von seinem Neuwagenwert wie der ŠKODA SUPERB Combi 1,4 TSI in der Ausstattungslinie Active. Bei einem Neupreis von 26.090 Euro (unverbindliche Preisempfehlung) sinkt der Wert nach exakt vier Jahren gerade mal um die Hälfte auf 13.045 Euro. Für diesen geringsten absoluten Wertverlust in Euro zeichnete Focus Online das Flaggschiff der Marke mit dem Titel ,Restwertriese 2020‘ aus. Damit schreibt das praktische Kombimodell die Erfolgsgeschichte der beliebten Baureihe fort. Die Limousine der aktuellen dritten Generation gewann kurz nach dem Markstart im vergangenen Jahr auf Anhieb den begehrten Titel und konnte die Spitzenposition in der ersten Jahreshälfte 2016 verteidigen. Nun macht die Kombiversion den Titel-Hattrick perfekt. 

Neben dem hohen Werterhalt überzeugt der ŠKODA SUPERB Combi mit emotionalem Design, bester Funktionalität und zahlreichen ,Simply Clever‘-Details, die den Autofahreralltag enorm erleichtern. Darüber hinaus bietet er mit 660 bis 1.950 Litern den größten Kofferraum seiner Klasse. Eine ganze Phalanx von Assistenzsystemen für mehr Sicherheit und Komfort rücken das Flaggschiff der Marke ans obere Ende der automobilen Mittelklasse. Zudem bietet der ŠKODA SUPBER Combi mit SmartLink und SmartGate ein Höchstmaß an Konnektivität. Ein optionaler Highspeed-Internetzugang verwandelt das Flaggschiff der Marke zum Hotspot auf Rädern. 

ŠKODA SUPERB Combi



ŠKODA FABIA begeistert als ,Vize-Restwertriese‘ mit starkem Werterhalt
Auch der ŠKODA FABIA erfreut seine Besitzer mit weit überdurchschnittlicher Wertstabilität. Der ab 11.960 Euro erhältliche ŠKODA FABIA 1,0 MPI mit 44 kW (60 PS)* weist nach vier Jahren noch knapp die Hälfte seines Neuwerts auf – genau 48 Prozent oder 5.741 Euro. Damit belegt er im Segment der Kleinwagen Rang zwei bei den ,relativen Restwertriesen‘. 

Die Studie ,Restwertriesen‘ von Focus Online in Zusammenarbeit mit bähr & fess forecasts GmbH erscheint halbjährlich. Die unabhängigen Analysten ermitteln die voraussichtlichen Wiederverkaufswerte nach 48-monatiger Haltedauer. Auf dieser Basis werden die wertstabilsten Fahrzeuge jedes Segments in den Rankings ,Restwert in Prozent‘ und ,Wertverlust in Euro‘ ausgezeichnet.

*Verbrauch nach Verordnung (EG) Nr. 715/2007; CO2-Emissionen und CO2-Effizienz nach Richtlinie 1999/94/EG. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen, spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen (www.dat.de), unentgeltlich erhältlich ist.

SUPERB Combi 1,4 TSI 92 kW (125 PS)
innerorts 7,0 - 6,8 l/100km, außerorts 4,6 - 4,4 l/100km, kombiniert 5,5 - 5,3 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 127 - 123 g/km, CO2-Effizienzklasse B

FABIA 1,0 MPI 44 kW (60 PS)
innerorts 5,7 - 5,6 l/100km, außerorts 4,1 - 4,0 l/100km, kombiniert 4,7 - 4,6 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 106 - 104 g/km, CO2-Effizienzklasse B

 

ŠKODA AUTO
› ist eines der ältesten produzierenden Fahrzeugunternehmen der Welt. Seit 1895 werden am tschechischen Stammsitz in Mladá Boleslav zunächst Fahrräder, später Motorräder und Autos gebaut.
› lieferte 2015 weltweit mehr als eine Million Fahrzeuge an Kunden aus.
› gehört seit 1991 zu Volkswagen, einem der global erfolgreichsten Automobilkonzerne. ŠKODA fertigt und entwickelt selbstständig im Konzernverbund Fahrzeuge und Komponenten wie Motoren und Getriebe.
Die ŠKODA AUTO Deutschland GmbH
› trat im September 1991 in den deutschen Markt ein.
› repräsentiert in Verbindung mit rund 1.500 Vertriebs- und Service-Partnern die Marke ŠKODA in Deutschland.
› ist Teil der Erfolgsgeschichte der tschechischen Traditionsmarke: 2015 wurden in Deutschland fast 180.000 neue ŠKODA Fahrzeuge als Pkw zugelassen, das entspricht einem Marktanteil von 5,6 Prozent. Damit war ŠKODA nicht nur im siebten Jahr in Folge Importmarke Nummer eins in Deutschland, sondern hat seine Position unter den renommierten Volumenmarken weiter gefestigt.
 
Quelle: Sokda
 
 
 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.