Zusätzliche Weltpremieren der seriennahen Studien des neuen Golf BlueMotion und Golf GTI

Trachtenhemd für trachten lederhosen wiesn freizeit Hemd rot/kariert

Wolfsburg / Paris, 27. September 2012 - Beim heute beginnenden Pariser Mondial de l‘Automobile dreht sich bei Volkswagen alles um den neuen Golf. Mit den seriennahen Studien des besonders sparsamen Golf BlueMotion und des besonders sportlichen Golf GTI gibt Volkswagen zudem einen ersten Einblick in kommende Modellversionen.

Der ab Herbst europaweit erhältliche Golf wird in Paris erstmals einem breiten Publikum präsentiert. Mit seinem größeren Innenraum (zusätzliche Beinfreiheit im Fond und 30 Liter mehr Kofferraum), neuen wegweisenden Sicherheitssystemen wie der serienmäßigen Multikollisionsbremse und einem proaktiven Insassenschutzsystem (PreCrash) sowie komplett neu konzipierten Info- und Entertainment-systemen will Volkswagen die Erfolgsgeschichte des Bestsellers fortsetzen. Neue verbrauchsarme Aggregate wie der 140-PS-Benziner mit Zylinderabschaltung und einem Verbrauch von 4,8 l / 100 km (121 g/km CO2) sind bis zu 23 Prozent sparsamer als ihre Vorgänger. Opti-mierungen auf diesem Niveau sind beim neuen Golf jedoch nicht die Ausnahme, sondern die Regel: Die Grundmodelle verbrauchen als Benziner (TSI) 4,9 l / 100 km (analog 115 g CO2 /km) und als Diesel (TDI) nur 3,8 l / 100 km (analog 99 g/km CO2).

 

{module Google Ad Sense in Beitrag}

 

Mit der seriennahen Studie des nächsten Golf BlueMotion gibt Volkswagen darüber hinaus einen Einblick in anspruchsvolle und gleichzeitig bezahlbare Spritspartechnologien. Der künftige Golf BlueMotion glänzt mit einem beeindruckenden Durchschnittsverbrauch von lediglich 3,2 l / 100 km, was einem CO2-Wert von 85 g CO2/km entspricht. Er kommt als Serienvariante im Sommer 2013 auf den Markt.

Dass auch sportliche Fahrzeuge sparsam sein können, beweist die Studie des neuen Golf GTI. Mit nur 6,0 l / 100 km markiert die siebte Auflage des Sportklassikers erneut einen Bestwert. Der Durchschnitts-verbrauch des 162 kW / 220 PS starken Golf GTI konnte gegenüber dem Vorgänger um 1,3 Liter oder respektive 18 Prozent gesenkt werden.

Quelle: VW