Das dürfte vor allem Dienstwagenfahrern schmecken: Athletischer, länger und funktionaler schickt BMW den neuen 3er Touring am 22. September in den Verkaufsraum. Der um 97 Millimeter auf 4,62 Meter gewachsene Mittelklasse-Kombi (Breite: plus 50 Millimeter) fährt mit einer leicht abfallenden Dachlinie und einem prägnanten Heck vor. Öffnet man die Heckklappe automatisch via Tastendruck, passen im Grundmaß 495 Liter Gepäck in den Münchner – 35 Liter mehr als bislang. Wer die serienmäßig im Verhältnis 40:20:40 teilbare Fondsitzbank umklappt, bringt auf dem fast ebenen Ladeboden maximal 1.500 Liter unter. Bislang waren es 1.385 Liter.

Transporteure unter den Käufern werden in Serie spendierte Features wie die separat öffnende Heckscheibe, die niedrige Ladekante mit Edelstahlblende (62 Zentimeter), die Durchladeöffnung, das Trennnetzrollo sowie das Abdeckrolle, das sich im Unterboden verstauen lässt, schätzen. Natürlich dürfen auch zahlreiche Ablagen, etwa für Ein-Liter-Flaschen in den Türen, nicht fehlen. Auf Wunsch stehen unter anderem ein adaptives Befestigungssystem, die Sonderausstattung Komfortzugang sowie eine elektrisch ausschwenkende Anhängerkupplung zur Wahl. Darüber hinaus bietet der neue 3er Touring, der sich bis zur B-Säule die Optik mit der Limousine teilt, einen 50 Millimeter größeren Radstand (2.810 Millimeter) und somit 17 bzw. neun Millimeter mehr Platz für Knie und Köpfe in Reihe zwei.

Zum Markstart können Fans des Kombis zwischen dem 328i Touring mit 180 kW / 245 PS, dem 320d Touring mit 135 kW / 184 PS und dem 330d Touring mit 190 kW / 258 PS wählen. Dank Effizienzmaßnahmen wie Start-Stopp, Rekuperation, Eco-Pro-Modus und elektromechanischer Servolenkung soll sich der Vierzylinder-Diesel jetzt mit 4,7 Litern auf 100 Kilometern zufriedengeben, was 124 g/km CO2 entspricht – eine Reduzierung um zwei Prozent.

Für den größeren Sechszylinder-Selbstzünder gibt BMW einen Normwert von 5,1 Litern oder 135 g/km an (minus 15 Prozent). Bei den zwei kleineren Aggregaten ist stets ein manuelles Sechsganggetriebe an Bord, beim Sechszylinder-Diesel die Achtgang-Automatik. Letztere steht optional auch für 328i und 320d zur Verfügung. Ende dieses Jahres sollen noch der 320i Touring, der 316d Touring und der 318d Touring zum Motorenaufgebot hinzustoßen. (pn)

BILDERGALERIE

 
 

Copyright © 1999 - 2012 by AUTO SERVICE PRAXIS Online