Die Mischung aus Luxuslimousine und Geländefahrzeug kam 1970 als Range Rover in die Autowelt. Auf dem Pariser Autosalon (27. September bis 10. Oktober) präsentiert der Hersteller die jüngste Generation. Leichter, luxuriöser, leistungsfähiger will der Range Rover seine Vormachtstellung sichern.

Das große Land Rover Buch

Der erste Range Rover war 1970 eine Sensation. Mit überragenden Geländeeigenschaften, luxuriösem Innenraum und seidigem Achtzylinder eröffnete er einen Bereich, den heute jeder Premium-Hersteller mit eigenen Angeboten bestückt: Vom BMW X5 über den Mercedes GL, den Audi Q7, den Escalade von Cadillac oder den Lincoln Navigator sind Luxus-SUV beliebter denn je. Gegen die Armada der Konkurrenz möchte der neue Range Rover seine Vormachtstellung erhalten. Bevor der Hersteller in Paris die umfangreiche technische Daten und Preise veröffentlicht, stehen nun einge Eckdaten fest.

Bei ähnlichen Grundmaßen wie das Vorgängermodell präsentiert der neue Range Rover eine deutlich aufgefrischte Variante seines Designs. Das seit 2002 gebaute aktuelle Modell ist knapp fünf Meter lang. Die Passagiere im Fond des neuen Range Rover können sich über eine um 118 Millimeter gewachsene Beinfreiheit freuen.

{module Google Ad Sense in Beitrag}

Revolutionäre Vollaluminium-Monocoque-Karosserie

Als erster SUV der Welt verfügt der neue Range Rover über eine revolutionäre Vollaluminium-Monocoque-Karosserie. Diese Lösung ist rund 39 Prozent leichter als die bisher eingesetzte Stahlkarosserie. Je nach Modellversion verringert sich das Gesamtgewicht des Range Rover um bis zu 420 Kilogramm. Mit jeder Menge positiver Folgen: Kraftstoffverbrauch und CO2-Emissionen sinken spürbar, während die Alu-Karosserie dem Modell einen deutlichen Zuwachs an Agilität und nochmals verbesserte Handlingeigenschaften beschert. Das neue Fahrwerk arbeitet mit einer hochmodernen adaptiven Steuerung und besteht wie die Karosserie aus leichtem Aluminium.

Unter der Motorhaube lässt der britische Hersteller den Range Rover-Käufern die Wahl unter modernen V8-Benzinmotoren sowie TDV6- oder TDV8-Dieselaggregaten. Der neue Range Rover kommt Anfang nächsten Jahres in Deutschland und auf mehr als 160 anderen Weltmärkten in den Handel. (mid/tl)

 
 

Copyright © 1998 - 2012 AUTOHAUS online

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.