Drucken
Kategorie: Pressenews - Press release - Presseverzeichnis

Mazda Schlüsselanhänger

Wer ist der Schönste in Europa? Die Leser der AUTO BILD-Gruppe haben darüber entschieden: Sieger und damit schönstes Auto in der Kategorie „SUV, Vans und Allradler“ ist der Mazda CX-5. Rund 200.000 Leser der AUTO BILD-Töchter in 15 Ländern wählten das schönste Auto Europas in verschiedenen Kategorien. Mit insgesamt 17,8 Prozent aller Stimmen lässt der Mazda CX-5 seine SUV- und Allrad-Mitbewerber Audi A6 Allroad (Platz 2 mit 10,8 Prozent) und Audi Q3 (Platz 3 mit 9,9 Prozent) deutlich hinter sich und gewinnt die Design-Trophäe auf europäischer Ebene.

Die Leser aus Tschechien, Türkei, Georgien und Spanien kürten den Mazda CX-5 direkt zur schönsten Neuvorstellung innerhalb seiner Kategorie. In Deutschland belegte der neue Kompakt-SUV Rang drei hinter dem Mercedes ML und dem Audi A6 Allroad. Für den Europasieg waren alle Länder-Nominierungen in Summe ausschlaggebend. Bereits 2009 sicherte sich der Mazda3 den europäischen Sieg im AUTO BILD Design Award in der Kategorie „Klein- und Kompaktwagen“ – damals noch vor der offiziellen Markteinführung in Deutschland.

{module Google Ad Sense in Beitrag}

Mazda CX-5 Design: Form und Funktion in perfektem Gleichgewicht
Als erstes Serienmodell ist der Mazda CX-5 im Stile der neuen Formensprache „KODO – Soul of Motion“ gezeichnet, die das Konzept der Bewegung mit der Schönheit und Kraft der Natur verbindet. Die Vorderansicht des neuen Mazda CX-5 wird von der markanten Frontpartie und ebenso markanten Radhäusern geprägt. Die nach vorn geneigte Haltung des Fahrzeugs erinnert an einen Sprinter im Startblock kurz bevor der Startschuss fällt, während die weit nach hinten versetzte Fahrgastzelle an ein Raubtier erinnert, das im Begriff ist, sich auf seine Beute zu stürzen. Das Ergebnis ist eine in ihrer ganzen Athletik stets hochwertig wirkende Figur, die den CX-5 von anderen SUV auf Anhieb unterscheidet.

Der neue Kühlergrill mit der für Mazda typischen Fünfpunkt-Form ist das Kraft und Tiefe ausdrückende Markenzeichen der neuen Designsprache und spannt sich bis zu den Scheinwerfern. Der trapezförmige untere Lufteinlass unterstreicht den Eindruck von Solidität, während die ausgestellten hinteren Radhäuser und die scharfkantigen Oberflächen an der Heckklappe dem Mazda CX-5 einen stämmigen und zugleich eleganten Charakter verleihen. Eine markante Note wird der Rückansicht auch durch die Heckleuchten verliehen, die die Form der Frontscheinwerfer zitieren. Sportliche Akzente setzt der Dachkantenspoiler, der zudem die Aerodynamik verbessert.

Zwei Diesel und ein Benziner mit herausragenden Verbrauchswerten
Als erstes Mazda Modell mit der kompletten Bandbreite der neuen SKYACTIV Technologien für leichtere, effizientere und umweltfreundlichere Fahrzeuge ebnet der CX-5 zudem einer neuen Generation von Mazda Fahrzeugen den Weg.

Motorenseitig ist der neue 2,2-Liter SKYACTIV-D Dieselmotor für den CX-5 in zwei Leistungsstufen erhältlich: mit 110 kW/150 PS und mit 129 kW/175 PS (nur mit Allradantrieb). Der kleinere Diesel verbraucht in Kombination mit Frontantrieb und Sechsgang-Schaltgetriebe 4,6 Liter Kraftstoff (119 g/km CO2). Als Benzinalternative ist ein neuer 2,0-Liter-SKYACTIV-G-Motor mit 121 kW/165 PS im Angebot. Der Verbrauch liegt bei nur 6,0 Litern (139 g/km CO2). Generell hat der Kunde die Wahl zwischen dem neuen SKYACTIV-MT Schaltgetriebe, das ein knackiges Schaltgefühl wie beim Roadster MX-5 vermittelt, und der ebenfalls neu entwickelten Sechsstufen-Automatik SKYACTIV-Drive, die sich durch ein hervorragendes Ansprechverhalten und Effizienz auszeichnet. In allen Varianten verfügt das Kompakt-SUV über das weiterentwickelte Start-Stopp-System i-stop. Der Einstiegspreis liegt bei 23.890 Euro.

Quelle: Mazda