Sein Heimspiel auf der diesjährigen Tokyo Motor Show (23. November – 1. Dezember) bestreitet Lexus mit gleich zwei Weltpremieren. Die japanische Premiummarke präsentiert das völlig neue Sportcoupé RC sowie die Turbo-Version des erstmals auf der IAA in Frankfurt vorgestellten Crossover-Concepts LF-NX. Beide Modelle überzeugen durch ein markantes, kraftvolles Design sowie leistungsstarke Antriebe und hochwertige Interieurs. 

USB MP3 AUX SD CD Adapter Wechsler für Toyota und Lexus Big Auris Avensis Camry Yaris Prius RAV4 Celica Corolla MR2 Hilux Landcruiser

Lexus RC
Der neue Lexus RC präsentiert sich in der japanischen Hauptstadt in zwei Varianten: als RC 350 mit einem 3,5 Liter großen Sechszylinder-Benziner und als RC 300h Hybrid. Hier sorgen ein Elektro- und ein 2,5-Liter-Ottomotor gemeinsam für Vortrieb. 

Mit seinen deutlich konturierten Charakterlinien wirkt der Lexus RC präsent und angriffslustig. Die Frontpartie wird durch den Lexus Diabolo-Kühlergrill sowie markant, dreieckig designte Scheinwerfer geprägt. Der 4,70 Meter lange Zweitürer fährt wahlweise auf 19-Zoll-Felgen im Zehn-Speichen-Design oder auf 18-Zoll-Felgen im muskulösen Fünf-Speichen-Design vor. Die rote Außenlackierung, die dank eines speziellen Beschichtungsprozesses hell und kontrastreich zugleich wirkt, ist ein besonderer Hingucker.

Das Erbe sportlicher Studien spiegelt sich auch im Interieur des Lexus RC wider, wo kontrastierende Farben und Materialien zum Einsatz kommen. Ein völlig neuartiges Raumgefühl versprüht das eigens entwickelte Lichtkonzept, das den Innenraum von unten illuminiert. Den eleganten Charakter der Fahrerkabine betonen die kontrastreiche Innenausstattung, darunter ein neuer Farbton und Echtholz-Applikationen. 

Ganz im Stil der L-finesse Designsprache unterteilt sich das Cockpit in eine obere Informationsebene und eine untere Bedienebene. Während sich im oberen Teil die Instrumententafel und der sieben Zoll große Navigationsbildschirm finden, beherbergt die Mittelkonsole das neue Lexus Remote Touch Interface. Die vier Sitze sind auf optimalen Komfort und Seitenhalt ausgelegt.

Lexus LF-NX
Das erstmals auf der Frankfurter IAA im September vorgestellte Konzeptfahrzeug LF-NX fährt in der japanischen Hauptstadt mit einem neu entwickelten 2,0-Liter-Turbomotor vor, der Fahrspaß und Effizienz kombiniert. Der abgesenkte, auch durch den tiefen Frontspoiler betonte Schwerpunkt verleiht der Turbovariante des kompakten Crossover ein besonders sportliches Aussehen. 

In der dynamisch-eleganten Seitenansicht vermittelt der LF-NX die typische Robustheit urbaner SUVs. Sie verspricht einen kraftvollen Auftritt und ein ausgezeichnetes Fahrverhalten. Intuitiv bedienbare, berührungsempfindliche Schalter und das neue Touch Pad Bedienelement sichern zudem höchsten Komfort.

Quelle: Lexus

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.