Kia will sich ab 2013 mit einer GT-Version des Pro Cee’d sportlicher positionieren. Jetzt gab die koreanische Marke einen ersten Ausblick, wie der dynamische Dreitürer aussehen könnte. Die leistungsstarke Variante des Kompaktwagens erhält einen 1,6-Liter-Benzindirekteinspritzer mit Turboaufladung, dessen Kraft ein Sechsgang-Schaltgetriebe auf die Räder überträgt.

GP1 - Gaspedaltuning V2.0 - KIA CEED

Ab Frühjahr 2013 wird die zweite Modellgeneration des Pro Cee’d europaweit in den Handel eingeführt, der Start der GT-Version ist für die zweite Jahreshälfte 2013 vorgesehen. Der in Europa entwickelte und produzierte Pro Cee’d komplettiert die zweite Modellgeneration der Kompaktwagen-Familie Cee’d. Nicht nur bei Technik und Komfort bietet der Dreitürer alle Neuerungen der Schwestermodelle, sondern auch bei Motoren, Getrieben und Fahrwerk steht die Palette von Cee‘d und Cee’d Sportswagon zur Verfügung.

Zwar ist der Pro Cee’d auch in Länge (4,31 Meter), Breite (1,78 Meter) und Radstand (2,65 Meter) identisch mit dem fünftürigen Grundmodell, doch die Dachlinie wurde um drei Zentimeter abgesenkt und die B-Säule um 22 Zentimeter nach hinten versetzt. Eigenständigkeit verkörpert er zudem mit besonderen Designerelemente wie der Seitenverkleidung hinter der B-Säule, der C-Säule, der Heckklappe, den Rückleuchten und dem hinteren Stoßfänger. (se)

 
Kia Pro Cee'd (2013)
Kia Pro Cee'd (2013)
Kia Pro Cee'd (2013)
Kia Pro Cee'd (2013)

Copyright © 1998 - 2012 AUTOHAUS online