Die Nissan-Nobelmarke Infiniti startet im kommenden Jahr die neue M-Baureihe. Vor allem Hybrid-Käufer könnten bei den aufgerufenen 46.630 Euro (netto) für den M35h GT schwach werden. Das Hybrid-System verbrennt mit seinem 364-PS-Motor 6,9 Liter Kraftstoff auf 100 Kilometern, was einer CO2-Emission von 159 g/km entspricht.

Nissan 350z & Infiniti G35, 2003 Thru 2008 (Haynes Repair Manual)

Der 3,5-Liter-Bolide liegt in etwa auf dem Preisniveau des vergleichbaren Diesels M30d GT mit dem 3,0-Liter-Motor, für den 45.370 Euro (netto) fällig sind. Der Einstiegsdiesel startet bei 43.950 Euro, die Topversion als Selbstzünder (M30d S Premium) hat auf dem Preisschild  einen Wert von mindestens 52.941 Euro (jeweils netto) stehen.

Neues Bose-Audiosystem ist stets dabei

Der Vorzeige-Hybrid (M35h GT Premium) steht im Show-Room für Preise ab 51.756 Euro (netto). Wer zum Ottokraftstoff tendiert, kann ab 42.605 Euro (netto) den Einstieg in Welt der M-Reihe wagen. Alle Modelle sind ab sofort mit einem neuen Bose-Audiosystem versehen. Ebenfalls im Serienumfang enthalten ist nun die automatisch schließende Kofferraumhaube.

Das Navigations- und Entertainmentsystem Connectiviti+ (Serie in GT Premium und S Premium) gibt es neu auf der Optionsliste für die GT- und S-Modelle (2.017 Euro netto) – auch die Klimaanlage Forest-Air gehört zum Systemumfang. Die Einstiegsmodelle M37 und M30d verfügen standardmäßig über ein Siebengang-Automatikgetriebe mit manuellem Schaltmodus, HDD-Music-Box, Bi-Xenon-Scheinwerfer (AFS), 18-Zoll-Leichtmetallräder und Farbdisplay.

Viele Pakete sind wählbar

Die GT-Modelle besitzen künftig eine Standard-Lederausstattung, während die GT Premium-Varianten die Sicherheits- und Komfort-Pakete haben (Dynamic-Safety-Shield, Toter-Winkel-Assistent, Intelligente Geschwindigkeitsregelung, Spurverlassenswarner sowie –halteassistent).

Die S Premium-Versionen erhalten zudem ein Sport-Paket bestehend aus 20-Zoll-Leichtmetallrädern, aktiver Allradlenkung, Sportfahrwerk, -bremsen und -sitzen sowie schwarzem Lack im Interieur – beim Diesel-Modell ist das Ordern ohne die Assistenzsysteme möglich.  (rs)

Copyright © 1998 - 2012 Autoflotte online