Die Nissan-Nobelmarke Infiniti startet im kommenden Jahr die neue M-Baureihe. Vor allem Hybrid-Käufer könnten bei den aufgerufenen 46.630 Euro (netto) für den M35h GT schwach werden. Das Hybrid-System verbrennt mit seinem 364-PS-Motor 6,9 Liter Kraftstoff auf 100 Kilometern, was einer CO2-Emission von 159 g/km entspricht.

Nissan 350z & Infiniti G35, 2003 Thru 2008 (Haynes Repair Manual)

Der 3,5-Liter-Bolide liegt in etwa auf dem Preisniveau des vergleichbaren Diesels M30d GT mit dem 3,0-Liter-Motor, für den 45.370 Euro (netto) fällig sind. Der Einstiegsdiesel startet bei 43.950 Euro, die Topversion als Selbstzünder (M30d S Premium) hat auf dem Preisschild  einen Wert von mindestens 52.941 Euro (jeweils netto) stehen.

Neues Bose-Audiosystem ist stets dabei

Der Vorzeige-Hybrid (M35h GT Premium) steht im Show-Room für Preise ab 51.756 Euro (netto). Wer zum Ottokraftstoff tendiert, kann ab 42.605 Euro (netto) den Einstieg in Welt der M-Reihe wagen. Alle Modelle sind ab sofort mit einem neuen Bose-Audiosystem versehen. Ebenfalls im Serienumfang enthalten ist nun die automatisch schließende Kofferraumhaube.

Das Navigations- und Entertainmentsystem Connectiviti+ (Serie in GT Premium und S Premium) gibt es neu auf der Optionsliste für die GT- und S-Modelle (2.017 Euro netto) – auch die Klimaanlage Forest-Air gehört zum Systemumfang. Die Einstiegsmodelle M37 und M30d verfügen standardmäßig über ein Siebengang-Automatikgetriebe mit manuellem Schaltmodus, HDD-Music-Box, Bi-Xenon-Scheinwerfer (AFS), 18-Zoll-Leichtmetallräder und Farbdisplay.

Viele Pakete sind wählbar

Die GT-Modelle besitzen künftig eine Standard-Lederausstattung, während die GT Premium-Varianten die Sicherheits- und Komfort-Pakete haben (Dynamic-Safety-Shield, Toter-Winkel-Assistent, Intelligente Geschwindigkeitsregelung, Spurverlassenswarner sowie –halteassistent).

Die S Premium-Versionen erhalten zudem ein Sport-Paket bestehend aus 20-Zoll-Leichtmetallrädern, aktiver Allradlenkung, Sportfahrwerk, -bremsen und -sitzen sowie schwarzem Lack im Interieur – beim Diesel-Modell ist das Ordern ohne die Assistenzsysteme möglich.  (rs)

Copyright © 1998 - 2012 Autoflotte online

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.