Neuer Kompaktkombi startet bei 21.550 Euro

USB MP3 AUX SD CD Adapter Wechsler für Honda 2.4 Accord Civic Jazz FR-V S2000 Fit NSX

 
Frankfurt am Main – Er ist der kompakteste und zugleich geräumigste Kombi seiner Klasse. Er bietet ein einzigartiges Verhältnis zwischen Fahrspaß und Effizienz. Und er gehört zu den sichersten Fahrzeugen Europas. Die Rede ist vom neuen Civic Tourer, der am 1. Februar 2014 in die deutschen Autohäuser rollt. Bereits rund zwei Monate vor dem Marktstart gibt Honda die Preise des sparsamen Raumwunders bekannt. Die vom 1.6 i-DTEC Dieselaggregat angetriebene Basisversion "S" startet bei 21.550 Euro, mit 1.8 i-VTEC Benzinmotor wird der Civic Tourer in der Variante "Comfort" ab 22.600 Euro zu haben sein.
 
Mit dem Civic Tourer präsentiert Honda nach dem Civic Fünftürer das zweite eigens für Europa kreierte Mitglied der aktuellen Modellpalette. Ziel des in Großbritannien und Offenbach am Main ansässigen Forschungs- und Entwicklungsteams war es, einen Kombi zu schaffen, der speziell auf die Wünsche hiesiger Kunden zugeschnitten ist. Die verlangen vor allem ein sportliches Design, gleichzeitig viel Platz für Insassen und Gepäck sowie modernste Technik inklusive sparsamer, aber keineswegs spaßarmer Motoren.
 
Der Civic Tourer vereint all diese Eigenschaften. Er ist nur 235 mm länger als der Fünftürer, verbirgt hinter seiner dynamischen Silhouette aber dennoch den mit 624 Litern nicht nur größten, sondern auch variabelsten Kofferraum dieser Klasse. Denn die innovativen Honda Magic Seats, über die alle Ausstattungsvarianten verfügen, lassen sich mit nur einem Handgriff flach umlegen oder wie Kinosessel nach oben klappen. Dann entsteht hinter den Vordersitzen zusätzlicher Laderaum für sperrige oder besonders hohe Gegenstände. Bei umgelegten Sitzen und dachhoher Beladung stehen bis zu 1.668 Liter zur Verfügung.
 
Zur Standardausstattung aller Civic Tourer gehören unter anderem LED-Tagfahrlichter, Druckverlustwarnsystem, Berganfahrhilfe, ABS mit elektronischer Bremskraftverteilung und Emergency Stop Signal, elektrische Servolenkung und höhenverstellbarer Fahrersitz. Modelle mit Schaltgetriebe haben zudem eine Start-Stopp-Funktion serienmäßig an Bord. Beim Dieselmotor kann diese Technologie zu CO2-Einsparungen von bis zu 5 g/km beitragen. Im Civic Tourer 1.6 i-DTEC, in dem der leichteste Turbodiesel dieser Klasse für den Vortrieb sorgt, sinken die CO2-Emissionen so auf 99 g/km – bei 120 PS und 300 Nm Drehmoment.
 
Ab der Ausstattungsvariante "Comfort", die mit Benzinmotor ab 22.600 Euro und mit Dieselaggregat ab 23.900 Euro erhältlich ist, kommt ECO Assist(TM) hinzu. Mit Hilfe der Umgebungsbeleuchtung des Tachos wird der Fahrer in Echtzeit darüber informiert, wie sein Fahrstil den Kraftstoffverbrauch beeinflusst. Das System basiert auf der Erkenntnis, dass Unterschiede im Fahrstil zu Schwankungen beim Kraftstoffverbrauch von bis zu 15 Prozent führen können. Tempomat mit Geschwindigkeitsbegrenzer, USB-Anschluss, Multifunktionslenkrad, Radio mit MP3-fähigem CD-Spieler und geschwindigkeitsabhängiger Lautstärkeregelung, Shark Fin-Dachantenne, Klimaautomatik, One-Touch-Gepäckraumabdeckung und ein doppelter, auf zwei Ebenen verstellbarer Laderaumboden runden die umfangreiche Ausstattung des Civic Tourer "Comfort" ab.
 
Im "Sport"-Modell, das für 24.250 Euro (1.8 i-VTEC) bzw. für 25.550 Euro (1.6 i-DTEC) zu haben ist, sind zudem eine Bluetooth(R)-Freisprecheinrichtung mit Sprachsteuerung, Rückfahrkamera, automatische Fahrlichtschaltung, Regensensor, Lederlenkrad und Lederschaltknauf an Bord.
 
Bei der Version "Lifestyle", die bei 26.125 Euro (1.8 i-VTEC) bzw. bei 27.425 Euro (1.6 i-DTEC) startet, kommen DAB+-Digitalradio, Premium-Sound-System sowie Einparkhilfen für vorne und hinten hinzu. Ab dieser Ausstattung ist auch das neue hintere adaptive Dämpfersystem ADS standardmäßig mit an Bord. Der Civic Tourer ist das weltweit erste Serienfahrzeug, in dem diese fortschrittliche Technologie zum Einsatz kommt. Sie wurde entwickelt, um ein Höchstmaß an Stabilität und Komfort selbst bei unterschiedlichen Zuladungen oder Fahrbedingungen zu gewährleisten. Der Fahrer kann zwischen den drei Modi COMFORT, NORMAL und DYNAMIC wählen. So wird der Civic Tourer je nach Bedarf zum komfortablen Reisegefährt oder zum agilen 'Kurvenräuber'. Das neu entwickelte System passt sich im Bruchteil einer Sekunde den jeweils aktuellen Fahrbedingungen an.
 
Die Top-Variante "Executive", die für 28.775 Euro (1.8 i-VTEC) bzw. für 30.075 Euro (1.6 i-DTEC) in den Handel rollt, verfügt über jeglichen verfügbaren Schick und Komfort einschließlich Fernlichtassistent, Xenon-Scheinwerfer, Lederinnenausstattung sowie einer elektrisch einstellbaren Lendenwirbelstütze für Fahrer und Beifahrer.
 
Auch beim Thema Sicherheit hat der Civic Tourer die 'Nase vorn': Ab der Version "Sport" kann er optional mit verschiedenen aktiven Fahrerassistenzsystemen bestückt werden, die eine Kombination aus Kameras, Lidar- und Radartechnologien nutzen. Das "Fahrerassistenz-Paket 1", das für 950 Euro angeboten wird, umfasst Kollisionswarnsystem, Verkehrszeichenerkennung sowie City-Notbrems-, Fernlicht-, Spurhalte-, Toter-Winkel- und Ausparkassistent. Beim "Fahrerassistenz-Paket 2", das für 1.990 Euro erhältlich ist, kommen das präventive Kollisionswarnsystem CMBS (ersetzt den City-Notbremsassistenten aus dem "Fahrerassistenz-Paket 1") sowie eine adaptive Geschwindigkeitsregelung hinzu.
 
Kraftstoffverbrauch Honda Civic Tourer in l/100 km: innerorts 8,9-4,2; außerorts 5,3-3,6; kombiniert 6,5-3,8. CO2-Emission in g/km: 153-99. Energieeffizienzklasse: D-A+. (Alle Werte gemessen nach 1999/94/EG.) Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der "Deutschen Automobil Treuhand GmbH" unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.
 
Quelle: Honda
 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.