Frauen und Männer gehen ganz unterschiedlich an den Autokauf heran. Das fängt beim Preis an und endet bei der Ausstattung. Wie aus dem DAT-Report 2012 hervorgeht, legten Frauen für einen Gebrauchtwagen im vergangenen Jahr im Schnitt 7.470 Euro und für einen Neuwagen 19.700 Euro auf den Tisch. Die Männer investierten deutlich mehr Geld: Für einen Gebrauchten zahlten sie im Schnitt 11.480 Euro und für ein neues Fahrzeug 31.520 Euro.

Autofahrerinnen bevorzugten der Studie zufolge kleinere Flitzer, zwei Drittel von ihnen fuhren Klein- und Kompaktwagen. Bei den Männern lag der Anteil hier nur bei 39 Prozent. Auch bei der Ausstattung gaben sich die Frauen mit deutlich weniger Extras zufrieden und fuhren ihr Auto auch länger. Der Unterschied bei den pro Jahr gefahrenen Kilometern war dagegen nicht so groß - Frauen legten im Schnitt 12.120 Kilometer zurück, Männer 14.410.

Das Wartungsverhalten fällt bei beiden Geschlechtern etwa gleich aus: Jeweils 70 Prozent lassen Wartungen durchführen, Männer zu 70 Prozent bei den Vertragswerkstätten, Frauen zu 65 Prozent. Bei Reparaturen allerdings fahren die Frauen lieber zu einem markenunabhängigen Servicebetrieb (50 Prozent) als in die Vertragswerkstatt (41 Prozent), während Männer zu 50 Prozent den Markenbetrieb ansteuern (Freie Werkstätten: 38 Prozent). Fünf Prozent der Männer gaben an, Verschleißreparaturen selbst durchzuführen.

Seit mehr als 35 Jahren sammelt die DAT in einer repräsentativen Umfrage Informationen bei Käufern und Haltern neuer und gebrauchter Pkw. Die aktuelle Befragung 2012 führte abermals die GfK Marktforschung Nürnberg durch. AUTOHAUS sowie TÜV Süd Auto Partner und Shell Helix präsentieren in diesem Jahr das Standardwerk für die Kfz-Branche. (rp/se)

AUTOHAUS Online Leser erhalten den DAT-Report kostelos als PDF oder Printexemplar. Den Download sowie ein Bestellformular für den Postversand gibt es hier: http://www.autohaus.de/dat-report

Copyright © 1998 - 2012 AUTOHAUS online

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.