Der neue Octavia Combi Scout* kann ab sofort bei den deutschen ŠKODA Partnern geordert werden. Damit erweitert die tschechische Marke ihre beliebteste Baureihe um eine besonders vielseitige Variante. Der individuelle Allrounder kombiniert herausragende Platzverhältnisse und zahlreiche ‚Simply Clever‘-Features mit modernstem Allradantrieb, hervorragenden Fahreigenschaften auch auf schwierigen Wegen und robustem Offroad-Look. Die Preise beginnen bei 30.250 Euro. 

AVM FRITZ!WLAN Repeater 310 (300 Mbit/s, WPS)

ŠKODA bietet den neuen Octavia Scout ausschließlich in der Combi-Version mit Allradantrieb an. Zur Wahl stehen drei Motorisierungen, die alle die EU-6-Norm erfüllen: In Verbindung mit dem 2,0 TDI Green tec mit 110 kW (150 PS)* und manuellem 6-Gang-Getriebe ist der Scout bereits ab 30.250 Euro erhältlich. Als Top-Dieselmotorisierung fungiert der 135 kW (184 PS) starke 2,0 TDI Green tec* mit der attraktiven Kombination aus automatischem Sechsgang-Doppelkupplungsgetriebe (DSG) und Allradantrieb. Er startet bei 32.650 Euro. In dieser Kombination kommt der Motor zum ersten Mal in einem ŠKODA überhaupt zum Einsatz. Der 1,8 TSI Green tec-Benziner mit 132 kW (180 PS)* – ebenfalls mit 6-Gang-DSG – ist ab 31.250 Euro bestellbar. 

Der vielseitig einsetzbare Crossover-Kombi überzeugt mit seinem großzügigen Platzangebot, zahlreichen ‚Simply Clever‘-Ideen, hoher Funktionalität, modernen Sicherheits- und Komfortsystemen und einem hervorragenden Preis-/Wertverhältnis. Der Allradantrieb des neuen Octavia Combi Scout zählt zu den aktuell modernsten und effizientesten Allradtechnologien. Die Kraftverteilung auf die vier Räder erfolgt stets situationsabhängig. Das ideale Antriebsmoment für die Hinterachse wird durch das Steuergerät berechnet. 

Ganz gleich ob mit oder ohne Anhänger, ob auf Schnee oder am Berg: Der Octavia Combi Scout punktet mit exzellentem Anfahrverhalten und einer im Vergleich zum Vorgänger um 25 Prozent auf bis zu zwei Tonnen erhöhten Zugkraft. Hinzu kommt ein hohes Maß an Sicherheit selbst in schwierigen Fahrsituationen. Dank der im Vergleich zum Octavia Combi* um 31 auf 171 Millimeter erhöhten Bodenfreiheit und des serienmäßigen Schlechtwegepakets mit zusätzlichem Unterbodenschutz meistert der ŠKODA Octavia Combi Scout auch Ausflüge auf unbefestigtes Terrain souverän. 

Der Verbrauch liegt bis zu 20 Prozent unter den Werten des Vorgängers. Möglich machen dies unter anderem die verbesserte Allradtechnik sowie die besonders effizienten Green tec-Motoren mit serienmäßiger Start-Stopp-Automatik und Bremsenergierückgewinnung. Zur deutlichen Verbrauchseinsparung trägt ebenfalls die Gewichtsreduzierung bei. Dabei geht ŠKODA auch ins Detail. Bestes Beispiel: Die neue Haldex-5-Kupplung ist im Vergleich zur zuvor verwendeten Haldex-4-Kupplung um 1,4 Kilogramm leichter. Sie wiegt nur noch 6,6 Kilogramm.

Die neue Scout-Variante präsentiert sich im selbstbewussten und unverwechselbaren Design. Zu den markanten Merkmalen zählen die über beide Fahrzeugseiten laufende schwarze Kunststoffbeplankung der Türschweller und der Radkästen, Seitenschutzleisten aus schwarzem Kunststoff, Außenspiegelgehäuse im Alu-Design sowie die optionale Dachreling in Alu-Optik.

Die Serienausstattung des ŠKODA Octavia Combi Scout umfasst unter anderem 17-Zoll-Aluräder im Design Polar, die elektronische Differenzialsperre (EDS), das Dreispeichen-Lederlenkrad mit integriertem Scout-Emblem, Türzierleisten im Scout-Design sowie spezifische Einstiegsleisten vorne. Für vorbildliche Sicherheit sorgen bis zu neun Airbags, die serienmäßige Multikollisionsbremse sowie zahlreiche weitere innovative Sicherheitssysteme.

ŠKODA Octavia Scout: Beeindruckende Erfolgsgeschichte
Der erste ŠKODA Octavia Scout debütierte im Jahr 2007. Mit der neuen Scout-Generation will die tschechische Marke den Erfolg ihres Multitalents weiter ausbauen. Bis Ende 2013 entschieden sich weltweit rund 53.600 Kunden für einen ŠKODA Octavia Combi Scout. Das entspricht knapp acht Prozent der gesamten Octavia Combi-Auslieferungen in diesem Zeitraum. In Deutschland wurden seit 2007 insgesamt 13.886 Exemplare des ersten Octavia Combi Scout neu zugelassen. Damit entschieden sich mehr als sechs Prozent aller Octavia Combi-Käufer für die abenteuerlustige Variante.

*Verbrauch nach Verordnung (EG) Nr. 715/2007; CO2-Emissionen und CO2-Effizienz nach Richtlinie 1999/94/EG. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen, spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen (www.dat.de), unentgeltlich erhältlich ist.

Octavia Scout 2015 Combi
innerorts 8,5 - 5,8 l/100km, außerorts 5,9 - 4,3 l/100km, kombiniert 6,9 - 4,9 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 158 - 124 g/km, CO2-Effizienzklasse D - B

Octavia Scout Combi: 2,0 l TDI 4x4 Green tec 110 kW (150 PS)
innerorts 5,9 l/100km, außerorts 4,3 l/100km, kombiniert 4,9 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 124 g/km, CO2-Effizienzklasse B, innerorts 6,1 l/100km, außerorts 4,6 l/100km, kombiniert 5,1 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 129 g/km, CO2-Effizienzklasse B

Octavia Scout Combi: 2,0 l TDI 4x4 DSG Green tec 135 kW (184 PS)
innerorts 5,8 l/100km, außerorts 4,6 l/100km, kombiniert 5,1 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 134 g/km, CO2-Effizienzklasse B

Octavia Scout Combi: 1,8 l TSI 4x4 DSG Green tec 132 kW (180 PS)
innerorts 8,5 l/100km, außerorts 5,9 l/100km, kombiniert 6,9 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 158 g/km, CO2-Effizienzklasse D

Octavia 2015 Combi
innerorts 8,5 - 3,8 l/100km, außerorts 5,9 - 3 l/100km, kombiniert 6,9 - 3,2 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 158 - 85 g/km, CO2-Effizienzklasse D - A+, innerorts 4,5 kg/100km, außerorts 2,9 kg/100km, kombiniert 3,5 kg/100km

 

ŠKODA AUTO
› ist eines der ältesten produzierenden Fahrzeug-Unternehmen der Welt. Seit 1895 werden am tschechischen Stammsitz in Mladá Boleslav zunächst Fahrräder, später Motorräder und Autos gebaut. 
› lieferte 2013 weltweit rund 920.800 Fahrzeuge an Kunden aus.
› gehört seit 1991 zu Volkswagen, einem der global erfolgreichsten Automobilkonzerne. ŠKODA fertigt und entwickelt selbstständig im Konzernverbund Fahrzeuge und Komponenten wie Motoren und Getriebe.
Die ŠKODA AUTO Deutschland GmbH
› trat im September 1991 in den deutschen Markt ein und ist eine 100-prozentige Tochter von ŠKODA AUTO a.s.
› repräsentiert in Verbindung mit rund 1.500 Vertriebs- und Service-Partnern die Marke ŠKODA in Deutschland.
› ist Teil der Erfolgsgeschichte der tschechischen Traditionsmarke: 2013 wurden in Deutschland rund 160.000 neue ŠKODA Fahrzeuge als Pkw zugelassen, das entspricht einem Marktanteil von über 5,4 Prozent. Damit war ŠKODA nicht nur im fünften Jahr in Folge Importmarke Nummer eins in Deutschland sondern hat sich auch im Kreis der großen Volumenmarken fest etabliert.
 
Quelle: Skoda