Nach dem Start der Produktion der ersten XF und CF Euro 6 Zugmaschinenausführungen (4x2 und 6x2 mit zweiter gelenkter Achse) Anfang dieses Jahres erweitert DAF nun die Palette durch ein Komplettangebot an Dreiachsern mit nachlaufender und zweiter gelenkter Achse oder Tandem-Achsen. Die Luftfederung wurde aufwendig neu entwickelt und bietet erhebliche Vorteile für Einsatzbereiche mit Wechselaufbauten wie z. B. dem in Deutschland sehr beliebten BDF.
 
 

Die 4x2 Zugmaschinenausführungen der neuen DAF Euro 6 XF und CF Baureihen gingen im April und Juni in Produktion. Darauf folgte der Fertigungsbeginn der 6x2 Zugmaschinen mit zweiter gelenkter Achse (FTG) und der ersten 4x2-Lkw. Jetzt ist der Zeitpunkt für den Produktionsbeginn der 6x2-Lkw mit einfach oder doppelt aufgehängter Nachlaufachse (FAR und FAS), mit hinten gelenkter Achse (FAN) und mit zweiter gelenkter Achse (FAG) gekommen. Daran schließt sich eine komplette Palette von Lkw mit Tandemachse und Doppelantrieb an.



6x2-Lkw mit Nachlaufachse
 

 Die neuen Lkw der Euro 6 XF und CF-Baureihe sind mit einer nachlaufenden Achse ausgestattet und zeichnen sich durch eine hohe Tragfähigkeit aus. Bei der FAR-Ausführung mit nachlaufender Achse mit einfacher Aufhängung wurde eine 7,5-t-Nachlaufachse mit einer maximalen Tragfähigkeit von 13 Tonnen vorgesehen. Diese XF und CF Modelle sind daher ideal für den nationalen und internationalen Transport von Kühl- und Gefriergut sowie besonders gut für Volumen- und Großvolumentransporte geeignet. 
Die FAS-Modelle sind mit einer 10-Tonnen-Nachlaufachse ausgestattet. Durch die doppelte Aufhängung wird ein hohes Maß an Stabilität erzielt, was bei Einsätzen mit einem relativ hohen Lastschwerpunkt besonders wichtig ist, wie z. B. beim Transport von Containern oder von Vieh. Die CF und XF 6x2 FAR- und FAS-Ausführungen werden mit Radständen von 4,20 bis 5,90 Metern angeboten. 

Auch neu im CF und XF Euro 6-Programm sind die Ausführungen mit hinten gelenkter Achse (FAN) für eine noch bessere Manövrierfähigkeit. Die neue Euro 6 CF FAN-Ausführung ist deshalb ideal für Stadtgebiete, z. B. für die Müllabfuhr oder den Getränkeguttransport, geeignet. 
 

Ideal für BDF-Einsatzbereiche

Neben der bekannten ECAS Luftfederung von DAF an der Hinterachse kann die Vorderachse nun auch mit einer Luftfederung ausgestattet werden, um noch mehr Hubhöhe zu ermöglichen. Das Fahrwerk des 6x2-Lkw ist die ideale Ausgangsbasis für Wechselaufbauten wie z. B. BDF, die besonders in Deutschland und in den Nachbarländern beliebt sind. Dank der neuen Luftfederung beträgt die Höhenverstellung vorn am Fahrwerk nicht weniger als 280 Millimeter und hinten sogar 285 Millimeter. Durch die höhere Druckluftleistung lässt sich das Fahrwerk erheblich schneller heben und senken, was sich außerdem auch schneller hintereinander bewerkstelligen lässt. All diese Verbesserungen erhöhen Nutzbarkeit und Effizienz und verbessern den Fahrkomfort.

DAF bietet ab Werk nun auch BDF-Komplettlösungen einschließlich Rahmen, Twistlocks und der kompletten Elektrik an. Wahlweise kann eine Ausführung für Wechselaufbauten mit einer Länge bis 7,45 m (Abstellhöhe 1,32 m) und eine Ausführung gewählt werden, die sich für Container mit einer Länge bis 7,82 Meter eignet (Abstellhöhe von 1,12 m bis 1,32 m).


6x2-Lkw mit zweiter gelenkter Achse

 Neben einem Sortiment an Fahrzeugausführungen mit hinten gelenkter Achse werden die neuen CF-Lkw ab sofort auch mit einer zweiten gelenkten Achse (FAG) hergestellt. Diese sind besonders für Einsätze vorgesehen, bei denen es auf eine hohe Tragfähigkeit und eine hervorragende Wendigkeit ankommt, z. B. bei Müllabfuhrfahrzeugen mit Heckbeladung oder bei Milchtransport-Fahrzeugen. Eine Lenkachse mit einer maximalen Tragfähigkeit von 7,5 Tonnen ist vor der 13-Tonnen-Antriebsachse montiert.

Tandemachse mit Doppelantrieb für den Schwerlasttransport

Mit den 8x4-Ausführungen (FAD) der neuen Euro 6 XF- und CF-Lkw spricht DAF besonders Unternehmen an, bei denen die Fahrzeuge schwere Betriebsbedingungen aushalten müssen, insbesondere gehören dazu die Baubranche und der Spezialtransportsektor. Die bekannte 8-Stangen-Tandemaufhängung mit Außenplanetengetriebe von DAF für Einsätze, bei denen der Lkw häufig auf unbefestigten Wegen gefahren wird, wird deshalb als Serienausstattung angeboten. Wenn die Geländegängigkeit eher begrenzt ist, wird alternativ eine einfache Untersetzung angeboten. Der 8x4-Lkw wird in der Regel mit einem Kipper, Betonmischer oder einer Betonpumpe ausgestattet oder wird für andere spezielle Schwerlastaufgaben konfiguriert.

Eine 6x4 FAT-Ausführung wird ebenfalls beim neuen Euro 6 CF angeboten. Diese ist perfekt für den Transport von Sand und Boden, Abfallbehältern, landwirtschaftlichen Erzeugnissen sowie Beton und Absetzcontainern geeignet. Sie wird mit einer maximalen Achslast von 9 Tonnen an der Vorderachse, 26 Tonnen Lastaufnahme an der Tandemachse und mit einem Zuggesamtgewicht bis 50 Tonnen angeboten.

DAF liefert die 8x4 und 6x4 Euro 6 Modelle auch als Baufahrzeug-Ausführungen in einem besonders robusten Stil — und zudem mit einem Böschungswinkel von 25o und einem Bodenabstand von 40 cm aus, was dem Einsatz "gerader" Achsen zu verdanken ist.


Neue Lkw-Fahrwerke: ultimative Vielseitigkeit

 

Die neuen Lkw-Ausführungen der Euro 6 XF und CF Baureihen profitieren selbstverständlich auch von den vielen innovativen Lösungen, die DAF bei den 4x2-Zugmaschinen eingeführt hat: ein attraktives Außen- und Innendesign, neue Antriebe, eine ganz neue Vorderradaufhängung und neue, effizientere Achsen.

Besonderer Wert wurde bei DAF auf ein optimales Layout für das Fahrwerk gelegt, um für maximale Effizienz zu sorgen und eine optimale Aufbaukonfiguration zu ermöglichen. Die SCR-Einheit und der Rußpartikelfilter können je nach Einsatzgebiet und Aufbaukonfiguration ab Werk an verschiedenen Positionen eingebaut werden. Der serienmäßige AdBlue-Tank ist bequem am Fahrwerk montiert, lässt sich aber auch unter dem Fernfahrerhaus anbringen. Auch für die Batterieposition stehen mehrere Möglichkeiten zur Verfügung. Dank der intelligenten Positionierung all dieser Komponenten profitieren die Lkw von großen Kraftstofftanks mit einem Fassungsvermögen von bis zu 1.200 Litern sowie von einem freien Fahrgestellplatz von bis zu 2,30 Metern, was für die Montage von Pumpen oder Generatoren ideal ist.
 

Effiziente PACCAR Motoren und Nebenantriebe

Mit den umfangreichen, neuen Euro 6 XF und CF Baureihen kommt auch ein umfangreiches Sortiment an leistungsstarken und effizienten Euro 6 Motoren. Der 12,9-Liter-Motor PACCAR MX-13 stellt eine Nennleistung von 303 kW (412 PS) bis 375 kW (510 PS) zur Verfügung, und der neue 10,8-Liter-Motor PACCAR MX-11 verfügt über eine Nennleistung von 210 kW (286 PS) und 320 kW (435 PS). Der durchschnittliche Kraftstoffverbrauch des PACCAR MX-11-Motors ist bis zu 3 % geringer als beim bereits sehr effizienten 12,9-Liter-Motor PACCAR MX-13 und das über 180 Kilogramm niedrigere Gewicht bewirkt außerdem eine noch höhere Nutzlast.

Ein optionales AS Tronic Automatikgetriebe wird mit speziell entwickelten Schaltstrategien für den regulären Langstreckeneinsatz, für den Transport von Flüssigerzeugnissen und für den Schwerlast- oder Geländeeinsatz angeboten. Und natürlich steht ein umfangreiches Sortiment an Nebenantrieben zur Verfügung, das für den effizienten Antrieb einer Vielzahl verschiedener Auf- und Anbaugeräte wie bei den DAF XF und CF Baureihen sorgt. Neben den bewährten Getriebe-Nebenantrieben steht beim PACCAR MX-11 und PACCAR MX-13 auch eine Generator-Option zur Verfügung. Dieser wird am Motor angebaut, was die Lebensdauer der Keilriemen deutlich steigert und die Montage des Generators als Antrieb für ein Kühlaggregat erleichtert. Ein neues Ausstattungsmerkmal beim MX-11-Motor ist abgesehen vom Nebenantrieb bei ein Uhr eine Ausführung bei 11 Uhr mit einem Drehmoment von 250 Nm und einer direkten Pumpenmontagemöglichkeit. Ferner ist auch eine Hydraulikpumpenoption (35 kW) vorn am Motor verfügbar; der Hauptvorteil dieser Option besteht darin, dass sie sich nicht nachteilig auf das Platzangebot zwischen Fahrerhaus und Aufbau auswirkt.


Elektrik und einfache Montage von Aufbauten
 

Die komplette elektrische Anlage wurde mit optimaler Leitungsführung und hervorragendem Schutz für maximale Zuverlässigkeit neu konstruiert. Ferner sind die für die Aufbauten benötigten elektrischen und elektronischen Systeme durchdacht gruppiert und von den Fahrzeugfunktionen separat angeordnet. Das erleichtert die Arbeit von Aufbauherstellern und sorgt für eine maximale Fahrzeugverfügbarkeit. Aus denselben Gründen werden die neuen XF und CF Baureihen nach der BAM-Methode (Body Attachment Method) konstruiert. Dabei wird das Fahrgestell ab Werk mit einem bestimmten Lochmuster in Standardausführung geliefert und mit Anbauhalterungen für noch mehr Anbauvielfalt und für eine noch einfachere Montage an der Karosserie ausgestattet.

Mit der Einführung eines vielfältigen Angebots an Euro 6 XF und CF Dreiachs-Lkw baut DAF sein bereits umfangreiches Fahrzeugangebot weiter aus. Anfang nächsten Jahres wird dieses außerdem durch ein Sortiment an 4-Achs-Lkw mit Einzelantrieb für ganz besondere Einsatzbereiche ergänzt. Mit diesem umfangreichen Sortiment festigt DAF seine führende Position durch die Herstellung von Nutzfahrzeugen, die auf jeden erdenklichen Einsatzzweck abgestimmt sind und die über die Leistungsfähigkeit und Effizienz verfügen, um pro Kilometer für die größte Rendite zu sorgen.

Quelle: DAF

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.