Neben der Weltpremiere des Mini-SUV Trax präsentiert Chevrolet auf dem Pariser Autosalon eine Fülle an weiteren Neuheiten – angefangen beim Cityflitzer Spark bis hin zum Malibu, dem neuen Topmodell in Europa. Dabei handelt es sich um neue Motoren, verbesserte Ausstattungen sowie Änderungen an der Karosserie.

Chevrolet Spark rot - 1:24

Eine neue Front bekommt der Spark zum neuen Modelljahr. Modifikationen an Frontschürze, Grill, Scheinwerfern, und Nebelleuchten sollen den Kleinwagen sportlicher wirken lassen. Dazu kommen neue Leichtmetallfelgen. Die dritte Bremsleuchte auf LED-Basis ist jetzt im Spoiler integriert. Eine umgestaltete Mittelkonsole mit mehr Stauplatz und neue Dekorelemente runden die Überarbeitung im Innenraum ab. Nach wie vor wird der Spark mit einem 50 kW / 68 PS starken Einliter-Benziner und einem 1,2-Liter-Benziner mit 60 kW / 82 PS angeboten. ESP ist nun serienmäßig an Bord. Die Preisliste dürfte bei rund 9.300 Euro starten.

{module Google Ad Sense in Beitrag}

Der Familienvan Orlando erhält einen neuen 1,4-Liter-Turbobenziner mit 103 kW / 140 PS. Das Triebwerk ergänzt das bisherige Programm mit 1,8-Liter-Benziner und Zweiliter-Diesel. Es ist serienmäßig an ein manuelles Sechsgang-Schaltgetriebe und ein Start/Stopp-System gekoppelt. Der Verbrauch soll bei 6,2 Liter pro 100 Kilometer liegen. Auf Wunsch kann jetzt auch eine Rückfahrkamera und ein flach umklappbarer Vordersitz bestellt werden.

Für die Cruze-Kombivariante "Station Wagon" gibt es nun auch den 1,4-Liter-Turbobenziner, einen 1,7-Liter-Diesel und den überarbeiteten Zweiliter-Diesel. Einen neuen Motor erhält auch das Topmodell Malibu. Die Mittelklasselimousine ist dann neben dem 2,4-Liter-Benzinmotor auch mit einem 118 kW / 160 PS starken Zweiliter-Turbodiesel kombinierbar. Sein maximales Drehmoment von 350 Nm liegt bei 1.750 Umdrehungen an. Beide Motoren werden auf Wunsch mit Automatik ausgeliefert. (mid/js)

 
 

Copyright © 1998 - 2012 AUTOHAUS online

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.