Der Jaguar XF Sportbrake ist der "Wertmeister" in der automobilen Oberklasse. Die Fachzeitschrift AUTO BILD und die Bewertungsorganisation Schwacke errechneten aus Millionen Daten für den dynamischen Sportkombi aus Großbritannien den geringsten Wertverlust seiner Klasse: Mit einem Werterhalt von 53,5 Prozent verweist der Jaguar XF Sportbrake 3.0 V6 Diesel S namhafte Wettbewerber auf die Plätze und sicherte sich bei der zwölften Auflage des AUTO BILD-Wettbewerbs die begehrte "Wertmeister"-Trophäe. 

"Wer sind die Könige beim Wiederverkauf?" Diese Frage beantworten AUTO BILD und Schwacke seit Jahren mit einer umfangreichen Untersuchung und Marktanalyse. Dabei blicken die Marktforscher weniger auf die Entwicklung der Gebrauchtwagenpreise in der Vergangenheit, sondern prognostizieren vielmehr den Werterhalt der nächsten vier Jahre. AUTO BILD und Schwacke ermitteln die Daten auf Grundlage diverser Faktoren, wie Produktkonzept, Qualität und Design, aber auch Preise und Betriebskosten sowie die Produktzyklen der Modelle fließen in die Bewertung der 13 Fahrzeugklassen ein. 

Transcend TS32GUSDHC10E Class 10 Extreme-Speed microSDHC 32GB Speicherkarte mit SD-Adapter [Amazon Frustfreie Verpackung]

In der Oberklasse kürten die Fachleute in diesem Jahr den Jaguar XF Sportbrake 3.0 V6 Diesel S zum Sieger und "Wertmeister" - mit einem ermittelten Werterhalt von 53,5 Prozent rollt er auf Platz 1, gefolgt vom Audi A6 Avant 3.0 TDI und dem BMW 535d Touring. 

Bei der Preisverleihung in Berlin nahm Göran Tamm, Marketing-Direktor Jaguar Land Rover Deutschland, die Auszeichnung entgegen: "Wir freuen uns außerordentlich über diesen Titel. Mit diesem Preis wird von kompetenter Seite honoriert, dass Jaguar in jüngster Vergangenheit einen bedeutenden Wandel aufgrund seiner starken Modernisierung erlebt hat - dies wirkt sich auch positiv auf den Werterhalt unserer Modelle aus."

Quelle: Jaguar

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.