Mit einem bärenstarken Aufgebot präsentiert sich ŠKODA auf dem Pariser Autosalon 2016. Dort stellt der tschechische Automobilhersteller vom 1. bis 16. Oktober den ŠKODA KODIAQ erstmals der breiten Öffentlichkeit vor. Mit einer Länge von 4,70 m, bis zu sieben Sitzen und dem größten Kofferraum seiner Klasse ist der ŠKODA KODIAQ das erste große SUV des tschechischen Automobilherstellers. 

Das neueste ŠKODA Modell fährt ab März 2017 mit allen Stärken der Marke vor: mit einem charaktervollen Design und einem außergewöhnlichen Raumangebot, mit praktischer Intelligenz und mit innovativen Technologien, die sonst nur in höheren Fahrzeugklassen zu finden sind.

Joop! homme/man, Eau de Toilette Vaporisateur, 1er Pack (1 x 125 ml)

Mit dem ŠKODA KODIAQ baut der tschechische Automobilhersteller sein Angebot auf sieben Modellreihen und mehr als 40 Varianten aus. Gleichzeitig ist das neue SUV-Modell der Auftakt einer breit angelegten SUV-Offensive. In den kommenden Jahren wird der Fahrzeughersteller im Rahmen seiner Unternehmensstrategie 2025 seine Position im wichtigen und dynamisch wachsenden SUV-Segment mit neuen Modellen weiter stärken. Damit wird ŠKODA die Attraktivität der Modellpalette weiter steigern und neue Kundengruppen für die Marke gewinnen. Hier bildet der ŠKODA KODIAQ die nächste Speerspitze. Mit diesem Automobil erweitert die Marke ihren Anspruch, im jeweils obersten Bereich der Segmente das beste Package anzubieten. 

Der erste Pressetag steht ganz im Zeichen des ŠKODA KODIAQ. Insgesamt werden elf verschiedene Modellvarianten ausgestellt. Die komplette Modellreihe ist ab dem zweiten Pressetag auf dem ŠKODA Messestand zu erleben. Darüber hinaus erhalten die Besucher spannende Einblicke in die ŠKODA Themenwelten Radsport, Eishockey und Konnektivität. Außerdem zeigt das ŠKODA Design Lab ,PRECIOSA‘ die vielseitigen Facetten des neuen ŠKODA Designs.


 

ŠKODA AUTO
› ist eines der ältesten produzierenden Fahrzeugunternehmen der Welt. Seit 1895 werden am tschechischen Stammsitz in Mladá Boleslav zunächst Fahrräder, später Motorräder und Autos gebaut.
› lieferte 2015 weltweit mehr als eine Million Fahrzeuge an Kunden aus.
› gehört seit 1991 zu Volkswagen, einem der global erfolgreichsten Automobilkonzerne. ŠKODA fertigt und entwickelt selbstständig im Konzernverbund Fahrzeuge und Komponenten wie Motoren und Getriebe.
Die ŠKODA AUTO Deutschland GmbH
› trat im September 1991 in den deutschen Markt ein.
› repräsentiert in Verbindung mit rund 1.500 Vertriebs- und Service-Partnern die Marke ŠKODA in Deutschland.
› ist Teil der Erfolgsgeschichte der tschechischen Traditionsmarke: 2015 wurden in Deutschland fast 180.000 neue ŠKODA Fahrzeuge als Pkw zugelassen, das entspricht einem Marktanteil von 5,6 Prozent. Damit war ŠKODA nicht nur im siebten Jahr in Folge Importmarke Nummer eins in Deutschland, sondern hat seine Position unter den renommierten Volumenmarken weiter gefestigt.
 
Quelle: Skoda