Alfa Romeo 1900 (1950-1959)

 
Die Alfa Romeo 1900 sind eine Automobil-Modellreihe des Unternehmens Alfa Romeo, die von 1950 bis 1959 hergestellt wurde. Die von Orazio Satta konstruierte Limousine Berlina, die Basis für diverse Coupés und andere Varianten war, wurde im Oktober 1950 auf dem Automobilsalon in Paris vorgestellt. Sie war das erste neu entwickelte Modell des Unternehmens nach dem Zweiten Weltkrieg, sein erstes auf einer Montagelinie hergestelltes und sein erstes mit einer selbsttragenden Karosserie.

Der Vierzylindermotor war eine Neuentwicklung. Er verfügte zunächst über einen Hubraum von 1884 cm³ und leistete in der einfachsten Version 80 PS. Eine Besonderheit waren die beiden obenliegenden Nockenwellen, die über eine Kette angetrieben wurden und den Motor sehr drehfreudig machten. Ab 1954 wurde der Hubraum auf 1975 cm³ erhöht und die Leistung auf 90 PS angehoben. Zur Unterscheidung hießen die Modelle ab dann 1900 Super. Für zusätzliche Leistung gab es ein Variante mit dem Kürzel „ti“ (Turismo Internationale), die 100 PS bzw. als Super 115 PS leistete.

Nachfolger war ab 1958 der Alfa Romeo 2000, der ebenfalls als Berlina, Sprint und Cabriolet („Spider“) angeboten wurde.

 

 

1960 bis 1962 wurde die Alfa Romeo 1900-Limousine unter der Bezeichnung „IKA Bergantin“ von der Industrias Kaiser Argentina in Argentinien weitergebaut, allerdings ausgerüstet mit einem hauseigenen 2,5-Liter-Vierzylinder oder einem 3,7-Liter-Sechszylinder (Bergantin Super 6). Es entstanden dort 7.998 Vierzylinderversionen und 353 Super 6.

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Alfa Romeo 1900 aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. Auf dieser Seite sind auch Versionen und Autorenangaben verzeichnet. 

Waschbär - Der Umweltversand - DE

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.