Harburger Transporter (eine Kunstbezeichnung, allgemeinhin wird der Transporter Hanomag/MB genannt, Nachfolger war der "Bremer" als direkter Vorläufer des Sprinters) ist die Bezeichnung für eine Serie von Kleintransportern, die erst unter dem Markennamen Hanomag, dann Hanomag-Henschel und zuletzt auch als Mercedes-Benz vertrieben wurden. Die Geschichte der Fahrzeuge geht zurück auf die Konstruktion des Modells Matador der Firma Tempo in Hamburg-Harburg. Tempo wurde 1965 von der Hanomag übernommen, ab 1966 wurden die Fahrzeuge unter dem Namen Rheinstahl-Hanomag produziert. Nachdem die Muttergesellschaft Rheinstahl ihre beiden Nutzfahrzeughersteller Hanomag und Henschel 1969 zu Hanomag-Henschel fusioniert hatte, wurden die Fahrzeuge fortan unter diesem Namen produziert. Im Jahr 1970 wurde Hanomag-Henschel wiederum von Daimler-Benz gekauft, so dass die Fahrzeuge nun auch mit dem Mercedes-Stern versehen wurden.

Mercedes L 206 D Kombi, Circus Krone 199, Modellauto, Fertigmodell, Brekina Starmada 1:87

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.