Hoch

Suzuki Jimny

Während sämtliche leichten Geländewagen von Suzuki bereits seit 1968 in Japan unter der Bezeichnung Suzuki Jimny angeboten werden, erhielt in Europa erst die im Sommer 1998 vorgestellte dritte Generation als Nachfolger des seit 1981 gebauten Suzuki SJ diese Bezeichnung.
 
Wie bei den SJ-Modellen gibt es den Jimny in einer geschlossenen Variante und als Cabrio. Im Gegensatz zu seinem Vorgänger ist er zwar deutlich komfortabler und alltagstauglicher, aber dennoch fast genauso geländegängig. Im August 2005 erfolgte eine Modellpflege. Das Modell wird in Japan auch als Mazda AZ-Offroad mit 660 cm³-Motor vertrieben.
 
Der Jimny hat vorne und hinten sehr kurze Überhänge. Diese ermöglichen Böschungswinkel bis zu 42°. Die Modelle ab Sommer 2005 haben eine neu gestaltete Frontpartie, um den Ladeluftkühler der stärkeren Dieselvariante unterzubringen. Dadurch wurde der vordere Böschungswinkel auf 36° reduziert.
 
 
 
Powered by Phoca Download