BMW 5er Gran Turismo (F07) (2009-)

Der BMW 5er Gran Turismo (kurz: BMW 5er GT; interne Bezeichnung: F07) ist eine Oberklasse-Fließhecklimousine des deutschen Automobilherstellers BMW. Die Markteinführung in Europa fand am 24. Oktober 2009 statt. Weltpremiere war auf der Internationalen Automobil-Ausstellung in Frankfurt 2009. Technisch stammt der 5er GT vom 7er und 5er ab. Der Einstiegspreis beträgt 55.200 EUR.

BMW 550i 550 i 5er 5 er GT SCHWARZ GRAN TURISMO F07 AB 2009 2010 1/24 MOTORMAX MODELLAUTO MODELL AUTO

Der 5er Gran Turismo besitzt erhöhte Sitzplätze und als erster viertüriger BMW rahmenlose Seitenfenster. Die Scheinwerfer enthalten Koronaringe in LED-Technik. Der Front- und Heckbereich orientiert sich am BMW F01. Es ist das erste Modell von BMW, das an einen Van erinnert und weniger dynamisch ausgelegt ist. Das Design unterstreicht das Leergewicht von über 2000 kg.

 

 

Anstatt klassischer Instrumente besteht das Cockpit aus einem Display im Instrumententräger auf dem Chromringe aufgeklebt sind.. Der TFT-Bildschirm für das iDrive in der Mitte des Armaturenbrett hat eine Diagonale von 7 Zoll (bei Navigationssystem Professional: 10,2 Zoll).

Die serienmäßige „Fahrdynamik Control“ mit den Stufen „Normal“ ,„Sport“ und „Sport +“ beeinflusst neben der Getriebeschaltdynamik auch die Gaspedal- und die Lenkunterstützungskennlinie. In Verbindung mit dem optionalen „Adaptive Drive“ werden auch die unabhängig voneinander verstellbaren Stoßdämpfer in den Regelungsumfang einbezogen. In der Einstellung „SPORT+“ sowie im Traktionsmodus greift die Fahrstabilitätsregelung DSC später ein.

 

 

Die aufpreispflichtigen Bi-Xenon-Doppelscheinwerfer enthalten ein Tagfahrlicht in LED-Technik sowie adaptives Kurvenlicht mit Lichtverteilung und Abbiegelicht.

Die Fondsitzbank ist in der Serie dreiteilig und kann gegen Einzelsitze ersetzt werden. Die Beinfreiheit im Fond entspricht der des 7ers während die Kopffreiheit der im X5 ähnelt. Im Kofferraum finden je nach Position, der um bis zu 100 Millimeter verschiebbaren Rücksitze, zwischen 440 und 590 Liter Gepäck Platz. Werden die Rücksitze und die Trennwand umgelegt, bildet sich eine vorne leicht geneigte, hinten ebene Ladefläche, die bis zu 1700 Liter (5er Touring maximal 1650 Liter) Ladevolumen aufnimmt. Die Heckklappe ist zweigeteilt und kann mit der des Škoda Superb verglichen werden.

Auch gibt es im 5er GT – teilweise gegen Aufpreis – mehrere Fahrerassistenzsystemen wie:

  • Abstandsregeltempomat mit Stop-&-Go-Funktion (automatische Beschleunigung aus dem Stand und Abbremsen bis zum Stillstand)
  • Spurwechselassistent
  • Spurhalteassistent
  • Nachtsicht-Assistent mit Personenerkennung
  • Head-Up-Display
  • xDrive
  • Rückfahrkamera
  • SideView, zwei Kameras in der Frontstoßstange, die nach links und rechts blicken
  • TopView, zwei zusätzliche Kameras in den Außenspiegeln, die TopView-Kameras, die Rückfahrkamera und die PDC-Sensoren erstellen ein Gesamtbild des Fahrzeuges sowie seinem Umfeld und zeigen es aus der Vogelperspektive
  • einer Tempolimit-Anzeige. Hierfür prüft eine Kamera Straßenschilder mit Geschwindigkeitsbeschränkungen. Diese werden im Tachometer sowie Head-Up-Display angezeigt.

Bei vergleichbarer Ausstattung ist der 5er GT etwa 3000 € teurer als ein 5er Touring.

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel BMW 5er GT aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. Auf dieser Seite sind auch Versionen und Autorenangaben verzeichnet.